Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen

mit Kundeninformationen

 

§ 1 Geltungsbereich

 

(1) Für alle Lieferungen der citizenoffice GmbH beim Verkauf an Unternehmer und Verbraucher gelten die folgenden allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB).

 

(2) Unternehmer im Sinne des § 14 BGB ist eine natürliche oder juristische Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt.

 

(3) Verbraucher im Sinne des § 13 BGB ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können.

 

§ 2 Vertragspartner

 

Verträge werden geschlossen mit der:

 

citizenoffice GmbH
Speditionstr. 17
40221 Düsseldorf

 

Tel.: +49 (0)211 302060-0
Fax: +49 (0)211 302060-20
E-Mail: info@citizenoffice.de

 

Geschäftsführer: Alexander Sczech, Helge Barthelmes

 

Umsatzsteuer-Identifikationsnummer: DE812 952 194
Handelsregister: Amtsgericht Düsseldorf HRB 38713

 

§ 3 Angebot und Vertragsschluss

 

(1) Bestellungen per Telefon, Fax oder E-Mail

Die Bestellung durch den Kunden per Telefon oder sonstiger mündlicher Bestellung sowie per Fax oder E-Mail stellt ein verbindliches Angebot auf Abschluss eines Kauf- und/oder Dienstleistungsvertrages ab. Der Vertragsschluss erfolgt durch die Annahme des Angebotes durch die citizenoffice GmbH, indem innerhalb von 72 Stunden eine Auftragsbestätigung versendet wird. Andernfalls gilt das Angebot als abgelehnt.

 

(2) Kauf vor Ort

 

Im Ladenlokal der citizenoffice GmbH werden Kauf- und/oder Dienstleistungsverträge nach den üblichen Gepflogenheiten vor Ort geschlossen.

 

§ 4 Lieferzeit

 

(1) Die Lieferzeiten werden bei der Bestellung mitgeteilt. Diese können von Produkt zu Produkt variieren. Werden Möbel speziell für den Kunden angefertigt, erhält dieser eine E-Mail mit der genauen Lieferwoche sobald diese vom Hersteller vorliegt.

 

(2) Bei der Produktlieferung mit Paketdienst erhält der Kunde automatisch nach Versand eine Trackingnummer des Versanddienstleisters per E-Mail.

 

(3) Bei der Lieferung von Produkten, die nicht mit Paketdienst versendet werden, erhält der Kunde ein telefonisches Lieferavis, um eine Lieferzeit abzusprechen.

(4) Der Versand erfolgt gemäß den gesetzlichen Bestimmungen beim Verbrauchsgüterkauf auf Risiko des Verkäufers. Ist der Käufer Unternehmer, geht das Transportrisiko auf diesen über, sobald die Ware dem Transportunternehmen übergeben wird.

 

§ 5 Annahmeverzug

 

(1) Nimmt der Käufer die Ware nicht zum vereinbarten Zeitpunkt an, bzw. ist eine Annahme aufgrund Verschuldens des Käufers zum vereinbarten Zeitpunkt nicht möglich, gerät der Käufer in Annahmeverzug. Er hat die Kosten der dadurch entstehenden Mehraufwendungen zu tragen. Bei Annahmeverzug des Kunden trägt dieser zudem die Gefahr des zufälligen Untergangs der Kaufsache.

 

(2) Kann der Käufer die Ware nicht zum vereinbarten Termin annehmen, hat er dies mindestens 4 Wochen vor dem vereinbarten Liefertermin anzuzeigen. Der Verkäufer behält sich vor, ihm entstehende Kosten für eine Terminverschiebung gegenüber dem Käufer geltend zu machen.

 

(3) Bei Terminverzögerungen von mehr als 1 Woche, die in der Sphäre des Käufers liegen, ist der Verkäufer berechtigt - sofern eine (Rest-)Zahlung bei Lieferung vereinbart wurde - die (Rest-)Kaufsumme zum ursprünglich vereinbarten Liefertermin zu verlangen.

 

(4) Der Verkäufer behält sich bei Vorliegen eines Annahmeverzugs des Kunden vor, eine angemessene Nachfrist zur Annahme zu setzen. Sollte auch die zweite Annahme scheitern, ist der Verkäufer zum Rücktritt berechtigt. In einem solchen Fall behält sich der Verkäufer vor, einen pauschalen Schadensersatz in angemessener Höhe geltend zu machen, die Geltendmachung eines weitergehenden Schadens bleibt vorbehalten. Dem Käufer ist der Nachweis gestattet, dass kein oder nur ein geringerer Schaden entstanden ist.

 

§ 6 Eigentumsvorbehalt

 

(1) Gegenüber Verbrauchern gilt: Die vom Kunden gekaufte Ware bleibt bis zur vollständigen Zahlung das Eigentum der citizenoffice GmbH.

 

(2) Gegenüber Unternehmern gilt: Die vom Kunden gekaufte Ware bleibt bis zur vollständigen Zahlung aller Forderungen aus der Geschäftsverbindung Eigentum der citizenoffice GmbH.

 

§ 7 Preise, Versand- und Montagekosten

 

(1) Alle Preise enthalten die gesetzliche Mehrwertsteuer und sonstige Preisbestandteile und werden in der Rechnung separat ausgewiesen.

 

(2) Die Versandkosten werden der Bestellung mitgeteilt. Diese können je nach Umfang der Bestellung variieren.

 

(3) Sofern eine Montage der bestellten Produkte gewünscht wird, werden die Kosten hierfür bei der Bestellung mitgeteilt.

 

§ 8 Zahlung

 

(1) Bei Warenbestellungen zu einem Warenwert von über 2.000 EUR brutto ist eine Anzahlung in Höhe von 50% des Waren-Bestellwerts zu entrichten.

 

(2) Zahlungen können per Banküberweisung oder vor Ort bei Abholung mittels ec-Karte erfolgen.

 

(3) Der Verkäufer ist bei Zahlungsverzug des Kunden berechtigt, Verzugszinsen geltend zu machen. Die Geltendmachung eines weitergehenden Verzugsschadens ist nicht ausgeschlossen.

 

§ 9 Gesetzliches Mängelhaftungsrecht

 

Es gelten die gesetzlichen Bestimmungen zum Mängelhaftungsrecht.

 

§ 10 Vertragssprache

 

Die Vertragssprache ist Deutsch.

 

§ 11 Mängelrüge

 

Ist der Kunde Kaufmann i.S.d. HGB ist er verpflichtet, die gelieferte Ware nach Ablieferung bzw. Übergabe zu untersuchen und, wenn sich ein Mangel zeigt, dem Verkäufer unverzüglich, spätestens jedoch innerhalb einer Woche nach Erhalt der Ware, Anzeige zu machen. Unterlässt der Kunde die Anzeige, gilt die Ware als genehmigt, es sei denn, dass sich um einen Mangel handelt, der bei der Untersuchung nicht erkennbar war. Zeigt sich später ein solcher Mangel, so muss die Anzeige unverzüglich nach der Entdeckung gemacht werden; anderenfalls gilt die Ware auch in Ansehung dieses Mangels als genehmigt. Das Vorstehende gilt nicht, soweit der Verkäufer den Mangel arglistig verschwiegen und/oder eine entsprechende Garantie übernommen hat. Wenn sich der Verkäufer auf Verhandlungen über eine Beanstandung einlässt, stellt dies keinesfalls einen Verzicht auf den Einwand der verspäteten, ungenügenden oder unbegründeten Mängelrüge dar. Verlangt der Kunde Nacherfüllung, kann der Verkäufer diese nach eigener Wahl durch Beseitigung des Mangels oder durch Lieferung oder Neuerstellung des mangelfreien Vertragsgegenstandes vornehmen.

 

§ 12 Selbstbelieferungsvorbehalt

 

Treten trotz Abschluss eines Deckungsgeschäftes Lieferschwierigkeiten auf, die der Verkäufer nicht zu vertreten hat, behält sich dieser ein Rücktrittsrecht vor. Der Kunde wird hierüber unverzüglich schriftlich informiert und ihm wird ggf. die Lieferung eines vergleichbaren Produktes vorgeschlagen. Ist kein vergleichbares Produkt verfügbar oder wünscht der Kunde keine Lieferung eines vergleichbaren Produktes, werden die vom Kunden bisher erbrachten Leistungen unverzüglich zurückerstattet.

 

§ 13 Vertragstextspeicherung

 

Der Vertragstext wird nicht gespeichert und ist dem Kunden daher nach dem Kauf nicht zugänglich. Die wesentlichen vertraglich vereinbarten Punkte werden jedoch in der Auftragsbestätigung aufgeführt, die der Käufer erhält.

 

§ 14 Gerichtsstandsvereinbarung

 

Ist der Käufer Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliche Sondervermögen, gilt der Gerichtsstand Düsseldorf als vereinbart.

 

§ 15 Outletware

 

(1) Outletartikel sind Ausstellungsstücke oder Überbestände in unserem Lager, die abverkauft werden.

 

(2) Zu beachten ist, dass Outletware Gebrauchspuren aufweisen kann. Daher wird eine vorherige Besichtigung des gewünschten Artikels im Lager auf der Weizenmühlenstraße 16 in 40221 Düsseldorf empfohlen.

 

(3) Outletware wird nicht geliefert. Die Abholung erfolgt nach dem Kauf am Lager.

 

(4) In Ausnahmefällen kann gegen Berechnung der Lieferkosten individuell eine Lieferung angefragt werden. Hierzu kann gerne Kontakt aufgenommen werden: Montag bis Freitag unter der Rufnummer 0211 - 302060-0.

 

 

Stand 23.06.2020

Lassen Sie uns mit der Planung beginnen