zurück
Headerbild

23. Mai 2019 - 23. Mai 2019

Grand Opening bei unserem Kunden Flora & Fauna in Düsseldorf

Am 23. Mai 2019 war es soweit: das Düsseldorfer Creative Habitat Flora & Fauna feierte seinen Einzug in die neuen Räumlichkeiten in der Florastraße 75. Projektpartner citizenoffice, verantwortlich für das Gestaltungs- und Einrichtungskonzept, feierte gemeinsam mit rund 300 Gratulanten aus der Wirtschafts- und Kreativszene mit.

Räumlich betrachtet verbirgt sich hinter Flora & Fauna eine ehemalige Billetfabrik in Düsseldorf-Unterbilk, in der seit den 1880er Jahren Tickets für die Düsseldorfer Rheinbahn gedruckt wurden. 2016 bis 2019 wurden diese Hallen saniert, erweitert und auf den neuesten Stand gebracht. Insgesamt stehen 1.280 qm Bürofläche, 10 Parkplätze und ein großer Fahrradkeller zur Verfügung.

Flora & Fauna versteht sich als Workspace für eine kreative Community, die gemeinsame Werte (Innovation, Nachhaltigkeit, Wertigkeit, Gemeinsamkeit, Diversität) lebt. Grundlage für die Ausstattung der Räumlichkeiten ist die Biophilie. Sie bezeichnet „die leidenschaftliche Liebe zum Leben und allem Lebendigen; sie ist der Wunsch, das Wachstum zu fördern.

Anfang 2018 ist citizenoffice als Projektpartner mit an Bord gekommen. Für Geschäftsführer Alexander Sczech ist es von Anfang an ein ganz besonderes Projekt gewesen: „Rainer Kunst war offen und bereit, zu experimentieren. Er hat uns in Gänze vertraut und allen am Projekt beteiligten einen hohen Freiheitsgrad gelassen. Insbesondere bei unserer kreativen Gestaltung. Das ist grundsätzlich eine wichtige Voraussetzung für ein optimales Ergebnis“. Die Idee, die unterschiedlichen Firmen unter dem Dach Flora & Fauna optisch durch die verschiedenen Vegetationszonen abzubilden, stammt aus der Feder von citizenoffice-Innenarchitektin Karo Dyla. Tundra, Laub- und Mischwald, Steppe, Hartlaubgehölze, Wüste, Savanne und tropischer Regenwald spiegeln sich in Materialien, Farben und Begrünung wider.

In mehreren von citizenoffice initiierten Workshops mit den Mitarbeitern wurden die Bedürfnisse für jeden einzelnen Arbeitsplatz und für jedes Gewerk definiert und die Arbeitswelten mit überwiegend Produkten von Vitra so ausgestattet, dass ein flexibles und agiles Arbeiten in wechselnden Projektteams unterstützt wird. So gibt es unter anderem die dreifache Anzahl von Plätzen außerhalb der klassischen Schreibtische, um allen Ansprüchen an Konzentration, Kontemplation, Kooperation und Kollaboration gerecht zu werden.

 Alexander Sczech sieht die wichtigsten Anforderungen an ein Büro der Zukunft darin, dass es ein gut gestalteter Ort ist, der die Bedürfnisse der Menschen, die auf der Fläche arbeiten, in den Mittelpunkt stellt. „Es kommt immer ganz darauf an, welche Aufgabe in einem Raum stattfindet. New Work sollte diese Aspekte ideal berücksichtigen“, so Sczech.

Bei Flora & Fauna kommt ein sehr modern und flexibel gedachtes Office-Konzept zum Tragen, das allen Anforderungen gerecht wird: Es gibt Telefonboxen, kleine geschlossene Meetingräume, Workshopräume, Nischen für Besprechungen, ein Auditorium, ein großes Esszimmer für Frühstück und Lunch, Galerieräume, ein historischer  Salon, Sofalandschaften, zwei Bibliotheken, ein großer, multifunktionaler Raum (Fotostudio, Yogaraum, Chorprobe, Kinderbetreuung) und später auch  begrünte Außenflächen im Innenhof und im Atrium.

Weitere Informationen zu unserer Flora & Fauna Referenz stehen hier.

 

Lassen Sie uns mit der Planung beginnen